Türen

Sowohl – als auch

Alternativen in unserem Leben zu haben ist etwas sehr Wertvolles. Hier lautet das Motto: sowohl – als auch. Wenn wir das Glück haben, in einem freien Land, in einer Demokratie, leben zu dürfen, bedeutet es keineswegs, nur zwischen zwei Varianten wählen zu müssen, sondern hält in den meisten Fällen mehrere Möglichkeiten für eine Entscheidungsfindung bereit.

Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, entweder dafür oder dagegen. Das sind Denkweisen der früheren Generationen, in denen es noch nicht die Vielfalt unserer heutigen bunten Welt gab. In der es in den meisten Biografien um vernunft-geprägtes Agieren und ums Überleben ging. Eine Welt, in der die technischen Gegebenheiten und die Gesundheitsversorgung, wie wir sie heute kennen, bei vielen noch gar nicht vorstellbar war.

Auch ich wurde durch meine Vorfahren auf entweder das eine oder das andere geprägt. Entweder du paßt dich an oder du mußt mit Konsequenzen rechnen. Selbstwert zu erkennen und Selbstbewußtsein zu erlangen war dadurch unmöglich. Erst mein Lehrabschluß und die Umsiedlung in die Großstadt mit der Eigenverantwortung für mein Leben ließen mich stark werden und im Laufe der Zeit ein Bewußtein für „sowohl-als auch“ entwickeln.

Die Fähigkeit, eine Angelegenheit aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, Widersprüchlichkeiten zu hinterfragen und sich zu erlauben, die individuelle Sichtweise aufzuzeigen, ist als Ergebnis von Selbstreflektion und Selbsterkenntnis sowie einem mutigen Willen zu betrachten. Ganz gleich, ob im Privat- oder im Berufsleben. Resilienz, die psychische Widerstandskraft, läßt sich erlernen. Die innere Stärke, gepaart mit Empathie und Toleranz gegenüber unseren Mitmenschen macht das Leben um einiges leichter und erfüllter.

Besonders in der heutigen Zeit, in der vielfältige Ängste die Menschen manchmal verzweifeln lassen, bringt es nichts, sie einfach zu verdrängen oder nicht zu beachten. Fragen wir uns lieber, was wir tun können. „Auch wenn der Wald vor lauter Bäumen nicht zu erkennen ist“ – es gibt immer eine Lösung!

Welch‘ Ironie des Sprichworts. Inzwischen werden es immer weniger Bäume und man sollte meinen, daß nunmehr die Sicht auf vernebelte Ist-Zustände und Tatsachen klarer wird. Umso wichtiger, daß wir die richtigen Wege finden und beschreiten. Das gelingt aber nur, wenn die Bereitschaft zu Richtungswechseln vorhanden ist, sowohl der eine wie auch der andere Pfad flexibel gegangen wird und sture Sackgassen-Manöver unterlassen werden. Das gilt nicht nur für die größte Herausforderung, den Klimawandel zu stoppen, sondern für alle Veränderungen, die für unsere Gesellschaft inzwischen nicht mehr förderlich sind.

Wenn ich von Alternativen spreche, meine ich natürlich auch die Alternativ-Medizin, die mit ihren natürlichen Heilweisen und alten, traditionellen Methoden eine wichtige Ergänzung zur herkömmlichen Schul-Medizin darstellt. Hier wünsche ich mir eine engere Zusammenarbeit auf einer ganzheitlichen Ebene. Denn immer noch herrscht angesichts der Tatsache, dass die meisten Methoden der Komplementärmedizin nicht wissenschaftlich fundiert sind, aber teilweise auch von Ärzten angewendet werden, in der Medizin ein großer Dissens über die Akzeptanz der alternativen Verfahren.

Unter „Alternativ Plus“ werde ich in späteren Artikeln verschiedene alternative Behandlungsmethoden vorstellen und auch von eigenen Erfahrungen erzählen.

Bleibt fröhlich und gesund!
Eure Annemarie

Cookie Consent mit Real Cookie Banner