Der Baum

Veröffentlicht:

Sanft durch’s Blattwerk tanzt der Regen –
mit kühler Morgenluft vereint.
Zartes Rauschen ist zu hören –
so, als ob der Baum leis‘ weint.

Leuchtend bunte Farbenpracht –
im Jahreskreis – Herbst-Sinfonie.
Er kennt den Wandel der Natur –
Rückzug heißt seine Strategie.

Bald werden sich die Blätter lösen
und der Wind sie abwärts weh’n.
Kahle Zweige sich dann zeigen –
ohne Kleid der Baum wird steh’n.

Baum im Herbst


Am Boden säumt schon Laub den Stamm –
ein Hort und Schutz für Kleingetier.
Jetzt ruft des Igels Winterschlaf –
sucht er ein trockenes Quartier.

Ungeschützt, verwaiste Nester –
kein Zwitschern aus der Krone dringt.
Nach Süden trieb’s die Vogelschar –
der Frühling sie erst wiederbringt.

Letzte Sonnenstrahlen wärmen –
ein Eichhorn springt von Ast zu Ast.
Versteck und Vorrat muß es finden –
der Winter naht – flink, keine Rast.


© Annemarie Hauto – 31.10.22

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner