Sommertag am See

Ein kurzer Augenblick – still liegt der See.
Du warmer, lauer Sommertag.
Die Sonne schmeichelt meiner Haut.
Momente ich verweilen mag.

Himmlische Ruhe – kein Lüftchen weht.
Fernab von allem – nur Natur.
Blinzelnd träume ich im Gras.
Von Lärm und Hektik keine Spur.

Still ruht der See

Libellen schweben – im Schilf vereint.
Ein Entenpaar ans Ufer schwimmt.
Ganz leis‘ hör ich die Bienen summen.
Ein Käfer einen Halm erklimmt.

Kräuter duften – Hummeln brummen.
Wölkchen zieh’n am Horizont.
Familie Schwan durch’s Wasser gleitet.
Ein Frosch sich auf dem Bootssteg sonnt.

Entenpaar schwimmend auf dem See

Grillen zirpen – Vöglein zwitschern.
Frau Weide beugt ihr Haupt ins Naß.
Ameisen säubern Wald und Flur.
Ein Reiher steht recht stolz m Gras.

Fischlein kreisen – Mücken spielen.
Ein Schmetterling zur Blüte fliegt.
Ein Bötchen dümpelt in der Ferne.
Und Frieden in der Sphäre liegt.

© Annemarie Hauto – 08.08.21

Cookie Consent mit Real Cookie Banner